Gourmetwanderungen am See

„Nach dem Essen sollst du ruh'n oder 1000 Schritte tun“ – was schon in dem Ratgeber „Blüte der Medizin“ im 12. Jahrhundert als gesundheitsförderlich angepriesen wurde, haben findige Gastronomen am Starnberger See in ein touristisches Angebot umgesetzt: Die „Gourmetwanderung“ mit 2,5 Stunden reiner Gehzeit und einem Menügutschein im Wert von 35 Euro in der Hand für eine Einkehr in vier verschiedenen Restaurants am Weg.

Genuss mit vielen Verdauungsschritten

Gourmetwanderung Nach der Wanderung über die Anhöhen südlich von Holzhausen macht ein Aperitif im Bio-Hotel Schlossgut Oberambach den Auftakt. Hier genießen wir auf der Terrasse zudem einen wunderbaren Blick. Zur Vorspeise im Landhotel Huber am See, wo Wirtin Ingrid Sebald-Wendl ihre berühmte Fischsuppe oder wahlweise einen Salat serviert, laufen wir über Felder hinab zum See. Die Hauptspeise wartet weiter südlich im Seegasthaus Hirth, das wir auf der Seeuferstraße bequem erreichen. Die Entscheidung zwischen einer frischen Renke, Fleisch oder einem vegetarischem Gericht fällt nicht leicht, weil alles einladend ist. Noch müssen wir unser Dessert „erlaufen“, dazu geht es durch das Erholungsgebiet zum Buchscharner Seewirt.

Während der offizielle Routenvorschlag am See zurück führt bis Ambach und über Luigenkam und Oberambach nach Holzhausen, laufen wir vom Parkplatz des Erholungsgeländes nördlich von Buchscharn nach Osten ansteigend durch den Wald, dann in einer großen Rechtskurve weiter bergauf bis nach Steingrub, Birklkam nach Attenkam und dann nach Westen zurück nach Holzhausen. Eine schöne und abwechslungsreiche Tour, die man gerne mit Freunden machen möchte. Ab sechs Personen wird jedoch eine Reservierung benötigt. Die Tour ist von Mai bis Oktober von Dienstag bis Freitag möglich, von November bis April sogar täglich außer montags. Die Menügutscheine erhält man bei den teilnehmenden Restaurants, der Gemeinde Münsing sowie der Tourist-Info Starnberg. .