Logenplatz mit Fernblick

Logenplatz mit Fernblick Es gibt erhabene Plätze. An denen man sich fühlt wie auf einer ruhigen Drehscheibe. Man sitzt und schaut, langsam rundherum. Und es gibt warme Sommertage, die in wenigen Momenten eine erholsame Auszeit einläuten und einem dank guter Sicht dazu die Berge schenken. Oberhalb der ehemaligen Hirschbergalm an der B 2 nach Weilheim ist so ein Platz. Einer, den die Gletscher der Eiszeit mit ihren mächtigen Moränenwällen geschaffen haben. Ein richtiger Logenplatz zum Genießen. Wir sitzen auf der Bank. Hinter uns die hügeligen Relikte der Eiszeit, vor uns nur Weite. Die Ortschaft Pähl liegt unterhalb, im Hintergrund erkennt man die Satellitenschüsseln von Raisting. Die Bäume stehen im saftigen Grün, viele Wiesen sind gemäht, die ersten Getreidefelder stehen kurz vor der Ernte. Leichter Wind frischt an diesem Nachmittag auf. Uns schenkt diese Wetterlage einen Breitformat-Fernblick. Vom Hohenpeißenberg wandert der Blick langsam über das Zugspitzmassiv nach Westen. Außergewöhnliche Eindrücke in außergewöhnlicher Landschaft.