Wie bei netten Nachbarn im Wohnzimmer: Sabine Zaplin lädt „Zum Tee bei Sabine“

Etwas Besonderes haben die Gesprächsnachmittage „Zum Tee bei Sabine“, zu denen die Gautinger Autorin und Journalistin Sabine Zaplin regelmäßig Gäste aus allen Kulturbereichen der Gemeinde in die „bar rosso“ im Gautinger „bosco“ einlädt: Es ist der persönliche Charakter mit großer Nähe zu Gästen und Zuhörern. Zaplin kennt ihre Gäste aus dem Gautinger Alltag, aus Begegnungen auf der Straße, aus dem gemeinsamen Engagement für eine kulturelle Bereicherung des Standorts Gautings. Sie schafft es, diese persönliche Atmosphäre und fast dörflichen Charme in ihre „Teestunde“ im bosco hineinzutragen: „Die Gäste erleben alle eingeladenen Teegesprächsgäste als Nachbarn“, Nachbarn, die in Film, Musik, Theater, Kunst, Literatur oder im Handwerk zu Hause sind. Nachbarn, die man kennt und denen man interessiert und offen begegnet, um mehr über sie und ihr Leben zu erfahren.

Zum Tee bei Sabine Fragen an den Nachbarn

Fragen sind erlaubt und erwünscht. „Das ist ja das Besondere, dass die Zuhörer nicht nur dasitzen und konsumieren, sondern sich einschalten, nachfragen und die Gelegenheit nutzen, um ins Gespräch zu kommen“, meint sie. Da sei keine Barriere zwischen Podium und Saal.

Bekannte Filmschauspieler hat Zaplin schon zu Gast gehabt, auch Maler und andere Künstler waren da, Musiker, Schauspieler, Literaten und Verleger sowie Handwerker. Sie alle werden durch die Einladung aus ihren bekannten Rollen herausgeholt und lassen im Gespräch neue Einblicke auch in ihr privates Leben zu. Die gemütliche Wohnzimmeratmosphäre mit Tischen und Getränken gibt das Gefühl, privat eingeladen zu sein und regt an, miteinander ins Gespräch zu kommen. Entstanden ist die Idee zu dieser Veranstaltungsreihe vor vier Jahren bei einem der vielen Gespräche zwischen Sabine Zaplin und Georg Krause. Beide sind immer auf der Suche nach Kultur-Ideen. Das lebhafte Echo gibt ihnen nun Recht.

 Unter www.bosco-gauting.de findet man Termine und Informationen zur Veranstaltungsreihe.