Starnberger Marionettentheater: Ammerprinz und Würmseekönig

Das Starnberger Marionettentheater ist eine der ältesten kulturellen Einrichtungen der Stadt Starnberg. Seit mittlerweile 36 Jahren bespielen ehrenamtliche Mitglieder die kleine Bühne im Theatersaal "Alte Oberschule" und begeistern damit ein junges und junggebliebenes Publikum.
Zu verdanken ist die jährliche Darbietung zum einen Arnulf Gnam, der der Stadt Starnberg seine Marionetten-Sammlung vermachte, zum anderen Egon Blädel, der 1986 das erste Ensemble des Starnberger Marionettentheaters gründete.

Ammerprinz und WürmseekönigDas Starnberger Marionettentheater zeigt die abenteuerliche Seegeschichte
„Ammerprinz und Würmseekönig“

In gewohnter Manier trifft man hier auf einen beherzt agierenden Kasperl Larifari, der allerlei Späße auf der Bühne treibt und nebenbei noch die Welt rettet – zumindest aus seiner Sicht. Kasperl ist der typische „Held zweiter Klasse“: er möchte zwar einerseits ein Held sein, die Tapferkeit schwindet aber sofort, wenn es allzu gefährlich wird. Gut, dass ihn sein Gefährte, Nordlicht Jan, begleitet und dafür sorgt, dass neben der Rettung der Welt auch dem Kasperl nichts passiert. Aber was ist eigentlich geschehen?

In einer fernen Zeit… als es noch keine Eisenbahn, keine Autos und keine Computer gab, da ereignet sich am Würmsee – so hieß der Starnberger See früher – ein schier unglaubliches Drama. Der See verliert plötzlich sein Wasser und droht nahezu auszutrocknen. Die Bevölkerung ist ratlos, denn der See hat scheinbar ein Loch! Also macht sich der mutige Kasperl Larifari gemeinsam mit seinem Gefährten Jan auf den Weg, um als Taucher den Seegrund abzusuchen. Ob ihre Mission erfolgreich sein wird?

Das Stück "Ammerprinz und Würmseekönig" stammt aus der Feder von Margit Hofstetter. Es wurde bereits 2002 geschrieben und durch das Starnberger Marionettentheater uraufgeführt. Das Stück ist für junges und älteres Publikum sowie für Kinder ab 6 Jahren geeignet.

Es spielen: Monika Eibl, Susanne Oberhauser-Knott, Susanne Oswald, Andrea Szabo, Bettina Tircher, Nidal al Hajrachid, Dietmar Köstler. Regie: Uwe Mertsch. Licht: Christiane Dale.

Vorstellungen:
Fr. 06.01. um 15:00 Uhr
Sa., 07.01., So. 08.01., Sa. 14.01., So. 15.01., Sa. 21.01., So. 22.01., Sa. 28.01. und So. 29.01.
Samstags um 15:00 Uhr und sonntags um 11:00 Uhr und 15:00 Uhr.
Aufführungen im Theatersaal „Alte Oberschule“, (VHS Gebäude, 1. OG), Bahnhofsplatz 14 in Starnberg,
Karten: Erwachsene 10,-€ / Kinder 5,-€
erhältlich bei der Tourist Information Hauptstr. 1, Tel.: 08151 90600 oder Schlossberghallenverwaltung Tel.: 08151 772-170 oder -159