Kunstkneipe Spectacel

Treffpunkt für Musik, Kultur und Vereine aller Art

Glückliche und zufriedene Gesichter gab es am Eröffnungsabend, der von einer Vernissage des Gilchinger Künstlers Klaus Zrenner begleitet wurde – der Start von Marcin Dybowski als neuer Wirt der Musik- und Kunstkneipe „Spectacel“ im Haus der Vereine in Inning war ein voller Erfolg.

Erfahrung als Wirt einer Kleinkunstbühne hat Dybowski in den vergangenen Jahren mit dem „Bauernbäck“ in Gilching gesammelt. Jetzt bringt er seine Erfahrungen am Ammersee ein, wohin ihm seine begeisterten Stammgäste aus dem Bauernbäck gerne gefolgt sind. Jeden Freitag holt er Musiker auf die Bühne und das bei freiem Eintritt. Stilistisch legt er sich nicht fest: ob Rock, Jazz oder Folk – Hauptsache „handgemachte Musik“. Zudem gibt es jeden ersten Mittwoch im Monat einen Musikstammtisch, dessen Rahmenprogramm von einem etablierten Musiker gestaltet wird. Mitspielen, Mitsingen und Mitmachen sind ausdrücklich erwünscht, willkommen sind nicht nur Musiker, sondern alle Interessierten oder einfach Neugierigen. Dybowski ist für jede Idee offen und freut sich über die Entwicklungsmöglichkeiten an seinem neuen Einsatzort. So denkt er an eine Zusammenarbeit mit der örtlichen Musikschule und plant Auftrittsmöglichkeiten für junge Musiker und Künstler, deren Förderung ihm besonders am Herzen liegt.

Für einige größere Konzerte im Jahr wird Dybowski in den großen Saal im Haus der Vereine ausweichen können. Auch Kunst und Literatur sollen ihren Platz bekommen, Lesungen und Ausstellungen sind geplant. So fungiert der neue Wirt als Netzwerker zwischen kulturinteressierten Menschen. Dass die Kneipe nach dem umfangreichen Umbau so positiv angenommen wird, gibt ihm Zuversicht und Kraft. Denn er will vor allem einen Treffpunkt bieten, den Austausch der Menschen untereinander anregen. Willkommen im "Spectacel" sind alle, ob Mütterstammtische, Fußballer oder all die anderen Vereine der Umgebung. Marcin Dybowski möchte eine Kneipe führen, in der sich Kultur und gute Küche ergänzen, und jeder Gast kulinarisch mit einer kleinen Auswahl feiner hausgemachter Speisen verwöhnt wird. Eine Bereicherung für Kunst, Kultur und Kulinarik im Fünfseenland.