25 Jahre Kunstforum Gilching

Musik und Kunst vor Ort

„25 Jahre Kunstforum - ich habe gar nicht mitgezählt …“ – Hannelore Husemann-Sieber, die erste Vorsitzende des Vereins Kunstforums Gilching, ist all die vielen Jahre engagiert dabei geblieben. So lange schon bieten sie und ihre Mitstreiter vor allem jungen, noch unbekannten Künstlern ein Forum, um sich und ihr Werk dem Publikum vorzustellen. Lesungen, Gesprächs-Konzertreihen oder Tanzvorführungen sind nur Auszüge aus dem Spektrum der Veranstaltungen. Konzerte mit klassischer und zeitgenössischer Musik bilden inzwischen einen Schwerpunkt. Es gibt viele unglaublich talentierte Musikerinnen und Musiker, die sich auch ohne Gage über Auftritte freuen.

Manche heute sehr bekannte Musiker, darunter Julia Fischer, haben als Jugendliche hier in Gilching gespielt. Auch weiterhin setzt sich der Verein für Jugendliche ein: Mit dem „ Jugendforum“, dem jährlichen Wettbewerb „Klavierolympiade“, den Abschlusskonzerten des Kammermusikchors von Frau Bergius, die im Herbst die Ergebnisse aus den Musikfreizeiten in Schottland vorstellen, mit der neuen Meisterklasse für junge Geiger mit Boris Kucharsky und mit moderierten Kammermusikkonzerten, die regelmäßig die Besucher anziehen.

Für Husemann-Sieber ist Kultur vor allem etwas Wunderschönes. Aus der positiven Resonanz der Besucher zieht sie auch nach dieser langen Zeit ihre Kraft: „Wenn die Leute beim Rausgehen sagen, dass es ihnen gut gefallen hat, dann spornt das einen schon an, dabei zu bleiben und weiterzumachen“.

Jede Menge ehrenamtlicher Arbeit und eine gute Aufgabenaufteilung unter den Mitgliedern sind nötig, um eine so umfangreiche Veranstaltungsreihe zu initiieren und zu organisieren. Viele Künstler gestalten das Programm mit. So bringt das Kunstforum Menschen zusammen. Ein weiteres Vereinsziel aus der Gründungszeit ist jedoch noch nicht erreicht: ein Bürgerhaus für diese Begegnungen zu schaffen. Über das aktuelle Programm kann man sich unter www.kunstforum-gilching.de informieren.