Kultur in Gilching

Musik im Rathaus

Offenbar hat die im vergangenen Jahr erstmals veranstaltete Welt-Musik-Reihe im Rathaus Gilching Gefallen beim Publikum gefunden. Sie geht nun in die zweite Runde und wird diesmal sogar als wirklich preiswertes Abonnement angeboten. Das erste Konzert der Reihe, ein Chansonabend mit Ecco Meineke, fand bereits im Oktober im Rahmen der Gilchinger Kulturwoche statt.

Sogenannte Weltmusik hat ja vermutlich auch deshalb so viele Liebhaber, weil so viele verschiedene Musikströmungen aus unterschiedlichsten Kulturkreisen darin Eingang finden und auf diese Weise sowohl vertraute Klänge wie auch neue Musikerfahrungen damit verknüpft sind. Niemand braucht eine spezifische Vorbildung, um diese Musik zu verstehen.

Ein schönes Beispiel für Weltmusik, bei der sich gerne auch Popmusikartiges mit von der Ethnomusik herkommenden Stilelementen zu etwas Neuem verbindet, ist die moderne bayerische Tanzbodenmusik, die STEFAN STRAUBINGER und seine Familiengruppierung Spui'maNovas aufspielt (9.11.). Schon im Namen der Musikformation wird in einem Wortspiel bayerischer Dialekt mit (Bossa)-Nova assoziiert und so „mixed“ ist auch ihre Tanzmusik.

Nach dem ähnlichen Prinzip funktioniert die Musik bei dem österreichischen Quintett ALMA, bestehend aus vier Damen und einem Herrn (14.3.). In Gilching präsentieren sie mit Oeo ihr drittes Album. Traditionelle Volksmusik wird mit unterschiedlichsten Genres verbunden, wobei vor allem Rhythmen wie Ländler und Polka, Walzer, Bourrée und Musette den Rhythmus vorgeben.

Das Trio HACKLINGER bringt feinste Wohnzimmermusik mit Klavier, Tuba und Schlagzeug ins Gilchinger Rathaus (18.1.). Anschi Hacklinger ist die Gründerin der seit zwei Jahren bestehenden Formation und mit ihren sehr individuellen und eher stillen, träumerischen Kompositionen sicher auch die prägende Kraft dabei. Mit ihren beiden Kollegen Marion Dimbath (Tuba, Posaune und Axel Blanz (Schlagzeug) hat sie kongeniale Partner gefunden.

„Träum weiter“ empfehlen die DIE DREI DAMEN, bestehend aus Lisa Wahlandt (Gesang), Andrea Hermenau (Klavier), und Christiane Öttl (Bass) (30.11.). Sie haben viele Eigenkompositionen im Programm und bringen alle Stilarten von Volksmusik bis Jazz, inklusive Latin und Pop.

Schließlich ist noch ein Konzert mit dem bayerischen Liedermacher ALFONS HASENKNOPF im Rathaus zu erleben (12.4.). Eine sehr spezielle Art von Mundartpop und die Verknüpfung von „Urjodeln“ mit moderner Musik sind sein Ding. Er schreibt seine Songs auf einer Berghütte und will diese besondere Atmosphäre unplugged dem Publikum schenken. Man darf gespannt sein!

Karten: im Rathaus (Tel. 08105/38660) und Gleis8 Kulturcafé, S-Bahnhof Gilching-Argelsried; Info: www.gilching.de/kultur/kultur-im-rathaus/musik-im-rathaus