Fürstenfelder Konzertreihe

16. Saison:
Fürstenfelder Konzertreihe

Kammermusik auf höchstem Niveau

Die Fürstenfelder Konzertreihe zählt zu den beliebtesten Kammermusik-Reihen Deutschlands. Auch die neue Saison bietet wieder fünf erstklassige Konzerte: Jedes für sich ein Erlebnis, zusammen ein vollkommener Genuss. Unterschiedliche Besetzungen, vom Solisten bis zum Kammerorchester, bringen abwechslungsreiche Programme verschiedenster Epochen zu Gehör. International renommierte Künstler begeistern mit mitreißenden Interpretationen auf höchstem Niveau. Abonnenten genießen nicht nur das sorgfältig abgestimmte Programm, sondern sparen auch 40 Prozent des Eintrittspreises.

Den Auftakt bildet am 12.10.2019 das Azahar Ensemble mit Werken von Mozart, Ravel und Turina („Zigeunertänze“). Nur vier Jahre nach seiner Gründung 2010 gewann das Bläserquintett den renommierten ARD-Wettbewerb und ist seither weltweit auf Tournee. Mit Werken seines Namensgebers, aber auch von Haydn, kommt das TrioVanBeethoven am 23.11.2019 nach Fürstenfeld. Seine Gesamtaufnahme von Beethovens Klaviertrios erhielt 2017 den Ö1-Pasticciopreis. Im einzigartig besetzten Alliage Quintett treffen vier temperamentvolle Saxophone auf die Klangfülle eines Klaviers. Das mit zwei Echo-Preisen ausgezeichnete Ensemble unternimmt am 25.01.2020 eine Gratwanderung zwischen feinsinniger Kammermusik und anspruchsvoller Unterhaltung, u. a. mit Musik von Saint-Saëns, Weill und Bernstein. Ein doppelter Wettbewerbssieg in Italien und Australien war für das Amaryllis Quartett ein wahres Karrieresprungbrett. Das Streichquartett verbindet in seinen Werken oft Quartett-Klassiker mit vergessenen oder auch mit zeitgenössischen Werken (14.03.2020). Zum Abschluss der Saison kehrt das international bekannte Georgische Kammerorchester Ingolstadt unter Leitung von Ruben Gazarian am 16.05.2020 zurück nach Fürstenfeld. „Diese Musiker verströmen sehnsüchtigen Schmelz, Leidenschaft, musikantischen Charme, ausgelassene Tanzfreude“, urteilt die Musikzeitschrift concerti. Mit im Programm sind die „Alten Tänze und Weisen“ von Respighi sowie Werke von Mendelssohn, Zinzadse und anderen.

Fünf Konzerte im Abonnement gibt es bereits zum Einstiegspreis von 90 €(ab 2. Jahr 80 €) bzw. ermäßigt zu 55 €. Einzelkarten an der Abendkasse zu 28 € / 18 € ermäßigt. Abos und Einzelkarten gibt es exklusiv beim Kartenservice Fürstenfeld, Tel. 08141 6665-444, E-Mail: kartenservice@fuerstenfeld.de. Ausführliche Informationen unter www.konzertreihe-fuerstenfeld.de