Andechser Musikwoche

Andechser Musikwoche

„Musikalische Geheimtipps aus der Region“

Der Kraillinger Veranstalter Bernhard Schloemer ist Organisator der Andechser Musikwoche und hat sich dafür ein Konzept überlegt, von dem man gespannt sein darf, ob es sich langfristig etablieren wird. Es gibt ein attraktives Musikprogramm, zu dem neben bereits arrivierten Künstler junge Musiker kommen, die hier Gelegenheit haben, sich einem größeren Publikum vorzustellen. Und schließlich unterstützt die Andechser Musikwoche mit einem Teil der Einnahmen den Um- und Anbau von Haus 14 des SOS-Kinderdorfes Ammersee-Lech in Dießen.

Schauplatz sind der Florian-Stadl und der Alte Pferdestall. Für jeden der fünf Veranstaltungstage gibt es ein bestimmtes Thema, nämlich Singer/Songwriter, Folk & Country, Blues, Mundart und schließlich das Finale. Hauptakteure für jedes Genre sind bereits bekannte Künstler wie Claudia Koreck (30.04.), die Folsom Prison Band (01.05.), die Henrik Fleischlader Band (02.05.), Dreiviertelblut (03.05.) und LaBrassBanda (04.05.).

Es gibt an jedem Abend ein Vorprogramm, für das sich Musiker und Bands aus einem Umkreis von 100 Kilometern um das Kloster Andechs bewerben konnten. In der Kategorie Singer/Songwriter sind die Gewinner Philip Bradatsch aus Kaufbeuren und Chris Mayer & The Rockets aus Fürstenfeldbruck (30.04.). Den Folk & Country-Abend bestreiten die Münchner Gruppierungen Young Fast Running Man und Munich String Band (1.5.), für Blues-Feeling sorgen Charly Braun & The Blues Busters aus Herrsching sowie Velvet Smoke aus München (2.5.), die Mundart decken das Gilchinger Stephan Schludi Trio und die Sängerin DeHörmann aus München ab (3.5.).

Das Finale bestreiten „Die Würmsee Böhmischen“ aus Erling, INWIDO aus München und als musikalischer Geheimtipp auf Vorschlag von LaBrassBanda der Österreicher Joe Traxler (4.5.).

Andechser Musikwoche vom 30. April bis 4. Mai.

Karten gibt es bei alle Filialen der VR Bank und unter www.andechser-musikwoche.de