13. Fünf Seen Film Festival

Das 13. Fünf Seen Film Festival

Wie im Jahr 2018 mit seinen mehr als 20.000 Besuchern findet das Festival im Spätsommer statt. Die Eröffnung wird am 4.9. in Starnberg gefeiert, der Drehbuchpreis am 7.9. in Gauting und der Fünf Seen Filmpreis am 8.9. auf Schloss Seefeld verliehen. Die Abschlussfeier mit allen weiteren Preisverleihungen wird auf der Europaweit einzigartigen abendlichen Dampferfahrt über den Starnberger See mit einer Open-Air-Leinwand am 11.9. begangen. Der 12.9. schließlich ist der „FSFF-Tag“ und dem Nachschauen der Festival-Highlights gewidmet.

Schwerpunkte des Festivals

Caroline Link
Oscar-Preisträgerin Caroline Link
ist Ehrengast des diesjährigen Fünf Seen Filmfestivals © Caro Bothor

Auf 14 Leinwänden werden mehr als 100 ausgewählte Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme aus den mitteleuropäischen Ländern gezeigt, teilweise in Erstaufführung und in Anwesenheit der Filmschaffenden. Um bei über 100 Filmen den Überblick zu behalten, hat sich die Einteilung in Sektionen und die Wahl eines thematischen Mottos bewährt. In diesem Jahr ist das Thema „Raum“: In der Sektion Fokus Drehbuch geht es um den „Raum für Freiheit“, in der Sektion Horizonte um die „Zukunft unserer bedrohten Welt“, um die „Schönen Künsten“ in der Sektion Odeon und die Filme der Werkschau gehen der Frage nach, wo „unser Raum“ ist. Was aber das FSFF so ganz besonders macht, ist die persönliche und herzliche Atmosphäre. Oscar-Preisträger und Stargäste mischen sich ganz selbstverständlich unter das interessierte Publikum, in diesem Jahr sind es die Ehrengäste Oscar-Preisträgerin Caroline Link und Tom Tykwer. 2011 war Hannelore Elsner Ehrengast auf dem Fünf Seen Filmfestival und hat dieses in den folgenden Jahren immer wieder besucht. Aus Anlass ihres Todes wird erstmals ein „Hannelore-Elsner-Preis“ für bedeutende Schauspielkunst verliehen. Die mit 5000 Euro dotierte Auszeichnung geht an die wunderbare Barbara Auer.

Open Air-Schmankerl zum Einstimmen

Open-Air-Leinwand auf dem Dampfer
Die abendliche Dampferfahrt über den Starnberger See mit einer Open-Air-Leinwand ist Europaweit einzigartig! © Pavel Brozm

Auch in diesem Jahr können die zahlreichen Open-Air-Cineasten schwelgen. Schon vor Beginn des eigentlichen Festivals werden zeitversetzt in den Open Air Kinos Seebad Starnberg, Strandbadstraße 17 (24.7.-5.8.) und Augustiner am Wörthsee, Seepromenade 1 (6.-15.8.) einerseits neue Erfolgsfilme gezeigt, andererseits sind Filmklassiker von und mit Alfred Hitchcock und Robert Redford zu genießen. Achtung Fans! Am Freitag 26. Juli wird in Starnberg der neue Film von Walter Steffen „Alpgeister“ in Anwesenheit des Regisseurs präsentiert. Filmbeginn ist 21:30 Uhr, Einlass ab 20:15 Uhr!

Als das Fünf Seen Filmfestival im Jahr 2006 gestartet wurde, räumte so mancher Skeptiker dem jungen Festival nur eine kurze Überlebenschance ein. 13 Jahre später sind die Unkenrufe verstummt und fast vergessen, denn das FSFF hat sich als das Festival für den mitteleuropäischen Films in Deutschland etabliert. Das finale Programm unter www.fsff.de.