Editorial

Liebe Leserin, lieber Leser,

der Mai lädt – jedenfalls wenn er seinem Nimbus als Wonnemonat gerecht wird – zum Draußen-Feiern ein. Man kann dem Förderverein und den Besuchern des Schacky-Parks in Dießen nur wünschen, dass die Maisonntage mit schönem Wetter verwöhnt werden, denn dann gibt es die beliebten Matineen am Monopteros (Wettertelefon: 08807/948372). Viel ist geboten: Neue Volksmusik (5.5.), das Streichquartett „Lady Strings“ (12.5.) das Geigenduo ASAP (19.5.) und Alte Musik (26.5.), Alle Konzerte sind gratis, aber Spenden unbedingt erwünscht! Außerdem gibt es ein Wildkräuterpicknick mit Superfood aus dem Park (4.5.) und wie immer am zweiten Samstag im Monat eine Parkführung (11.5.).

Die Französische Woche startet auf dem Kirchplatz Starnberg neu durch, nach dem sie ja ein Jahr Pause gemacht hat. Eigentlich abonniert auf viel Regen, ist dieses Jahr hoffentlich die Regel gebrochen und viele Besucher können sich an den fein eingedeckten Tischen an französischen Spezialitäten erfreuen (27.5. bis 2.6.).

Auch Seeshaupt braucht sonnige Tage, denn das Dorf am Südende des Sees feiert sich selbst (16.-19.5). Grund genug gibt es, denn der Trachtenverein wird 100 Jahre alt, der Fußballverein 90 Jahre, die Dorfbühne 30 Jahre und der Burschenverein 10 Jahre. Im Festzelt starten die Festtage mit einem Heimatabend, dann folgt ein Stimmungsabend mit der Band Take it easy, Samstagabend mischen Knedl & Kraut die Stimmung auf und der Sonntag beginnt, wie es sich gehört, mit einem Kirchenzug zur Feldmesse am Dampfersteg, danach geht’s zum Finale auf den Festplatz, wo die Blaskapelle Seeshaupt zum zünftigen Ausklang aufspielt

Musikalisch ist das Gospelkonzert der Uli-Singers in der Schlossberghalle Starnberg unbedingt eine Bank (4.5.). Unter dem Motto „HIGHER AND HIGHER - Feel the Gospel!“ sind die Zuhörer zum "Abheben" eingeladen durch temperamentvolle Gospels, A Cappella-Stücke und besinnliche Songs, die unter die Haut gehen.

Ein seinerzeit sehr umstrittenes Schauspiel hat der erste Gautinger Theaterjugendclub SpielLust einstudiert: "Katzelmacher" von Rainer W. Fassbinder (bosco Gauting, 11.5.). Der Titel des sozialkritischen Dramas bezieht sich auf das Schimpfwort „Katzelmacher“, mit dem abschätzig südeuropäische Musikanten, fahrende Händler und in den 60er Jahren vor allem italienische Gastarbeiter bezeichnet wurden. Im Stück geht es um das schwierige Verhältnis mehrerer junger Leute in einem Münchner Vorort zu- und miteinander. Als der für einen italienischen Gastarbeiter gehaltene Grieche Jorgos dazu kommt, eskaliert die Situation.

Ebenfalls in Gauting, aber im Bahnhofsgebäude finden die 2. Gautinger Maifestspiele statt (1. bis 19.5.). Es ist viel geboten, vom Monika Drasch Quartett bis zur Express Brass Band, von den Zitronen Püppies bis zur Kleinsten Bühne der Welt – und noch vielmehr! Ein Blick ins vollständige Programm lohnt sich unbedingt!

Auch auf Monis Brettl im Oberen Wirt Gilching lässt sich im Mai gut sein, denn dort findet sich eine illustre Gesellschaft ein, um das Publikum zu unterhalten: der Münchner Kulturkomiker Sven Kemmler (9.5.), die Liedermacher Hudlhub (16.5.), der österreichische Kabarettist Stefan Waghubinger (19.5.) und die Couplet-AG (23.5.).

Sonnige Frühlingstage und viel Freude bei allen Unternehmungen wünscht Ihnen Ihr Team von FünfSeenLand aktuell