Neue Radrouten ausgeschildert

Radrouten Ein langer Planungsmarathon ist zu Ende gelaufen. Endlich stehen die Schilder für zwei neue Radrouten durch den Landkreis Starnberg. Die Beschilderung ist einheitlich mit grüner Schrift auf weißem Grund mit dem runden Emblem des Münchner Erholungsflächenvereins. Sie knüpft an bereits bestehende Routen wie den Kreiswanderweg nahtlos an.

Eine Nordroute führt quer durch die reizvolle, von der Eiszeit geprägte Voralpenlandschaft von Starnberg nach Hanfeld und Unering und von hier entweder über Seefeld oder auf einer Alternativroute über Drößling und Frieding nach Widdersberg. Endpunkt der 23 Kilometer langen Tour ist Herrsching.

Die Südroute startet in der Ammerseegemeinde Herrsching. Entlang des Sees geht es nach Wartaweil, dann auf den Moränenrücken von Andechs und weiter durch Wälder Richtung Aschering. Über Pöcking führt die ebenfalls 23 Kilometer lange Route zurück nach Starnberg. Auf dieser Strecke sind einige Höhenmeter zu überwinden. Den Streckenverlauf und die Beschreibungen des Wegeverlaufes kann man unter www.efv-muenchen.de oder www.lk-starnberg.de einsehen.