Weil es sonst vergessen wird. Neue Geschichten von Uli Singer

Sowieso und Nirgendwo Uli Singer hat nachgelegt. Schon das erste Buch der umtriebigen und engagierten Journalistin aus Gilching hat junge und alte Landkreisbewohner begeistert. Sie hat Alltagsgeschichten festgehalten, an die sich Menschen gerne mit einem herzhaften Lachen erinnern oder auch erstaunt entdecken, dass ihnen die eine oder Anekdote gänzlich unbekannt ist. Seither wird sie auf der Straße oft angesprochen, das Interesse an diesen heiteren Geschichten ist groß. Im aktuellen Band „Sowieso und nirgendwo“ hat sie mit ihrem großen Wissen über diese Gegend wieder Erzählungen aus vergangenen Zeiten zusammengetragen. Sie stöberte in Archiven und traf Zeitzeugen. Herausgekommen sind vergnügliche, kurzweilige Geschichten in verschmitztem Stil, bei denen die große Verbundenheit und Liebe zum Landkreis unübersehbar ist: über das Skifahren am Espe-Berg in Oberalting, die Kasweiberl der Molkerei Scheitz, das erste Kino im Landkreis, über Bankgeschäfte im Wirtshaus, über die Rosinenbomber in Oberpfaffenhofen, die Gautinger Trink- und Badeanstalt und vieles mehr. Das ist Lesevergnügen pur.
Unter www.sowieso-und-nirgendwo.de gibt es eine Bestellmöglichkeit und weitere Infos. Außerdem ist das Buch in ausgewählten Buchhandlungen erhältlich.