Lions-Osteraktion - Hilfe für die Tafeln in schweren Zeiten

Lions-Osteraktion - Hilfe für die Tafeln in schweren Zeiten

Seit einigen Jahren sind die Tafeln in Deutschland aktiv. Sie unterstützen eine Million Menschen regelmäßig mit Lebensmitteln. Im Würmtal sind das die Gautinger Tafel, Herrschinger Tafel und der WürmtalTisch. Diese Vereine erhalten von zahlreichen Einzelhändlern, so auch von Metzgern und Bäckern Lebensmittel, um diese an Bedürftige weiterzugeben.

In Zeiten von Corona wollte dieses Modell nicht mehr so recht funktionieren: Die Tafeln hatten wegen der Kontaktbeschränkungen geschlossen. Die Ehrenamtlichen und die Bedürftigen - selbst oft Angehörige einer Risikogruppe - haben sich zurückgehalten; aber essen müssen die Leute trotzdem.

Wer sind denn nun die Bedürftigen? Mehr als die Hälfte sind Erwachsene im erwerbsfähigen Alter: Alleinerziehende, die nicht oder nur in geringem Umfang arbeiten können, kranke, Familienväter die in Armut geraten sind. Ein Viertel davon sind Kinder und Jugendliche. Rentner, deren Rente kaum zum Überleben reicht, bilden den Rest.

Wie kommt nun in Zeiten von Corona dennoch die Hilfe zu den Leuten? Die Gautinger Tafel hat Lebensmittel zugekauft und in Pakete gepackt. Damit versorgt sie ihre fünfzig Bedürftigsten. Der WürmtalTisch hat sich für Lebensmittelgutscheine entschieden, die in ausgewählten Geschäften eingelöst werden können. Beide Maßnahmen sind sehr effektiv, weil sie weniger aufwendig sind als die persönliche Ausgabe von Lebensmitteln und das Wichtigste: Kontakte werden minimiert. Der große Nachteil: Diese neuen Konzepte kosten zusätzliches Geld, das ist leider knapp.

Diese Situation der Tafeln veranlasste den Lions Club München Würmtal zusammen mit der Stiftung Life und dem Lions Club Verfügungsfonds im Würmtal tatkräftige Unterstützung zu leisten. Als im November letzten Jahres die alljährliche Weihnachtsfeier der Lions wegen Corona abgesagt werden musste, entstand spontan die Idee, mit dem ersparten Geld, den Tafeln erneut zu helfen, damit die Bedürftigen an Weihnachten ordentlich was auf dem Tisch haben. So kamen sofort 1.500 Euro zusammen und es wurden weitere Spendengelder gesammelt. Kurz vor Weihnachten und noch einmal im Januar war es dann soweit. Der Kontakt zu den Tafeln war schnell wieder hergestellt und die Freude war groß als insgesamt 12.000 Euro an die Einrichtungen übergeben werden konnten. Besonderer Dank geht auch an die übrigen Geldgeber: dem Lions Verfügungsfonds und der Stiftung Life. Und jetzt kommt der nächste Schritt: An Ostern wird der Lions Club wieder einen "Scheck" übergeben und die wertvolle Arbeit der Helfer unterstützen. Die Tafeln können jede Unterstützung gebrauchen und das gerade jetzt.

Auch Sie können die Tafeln vor Ort mit Ihrer Spende „Lions Osteraktion“ vor Ort unterstützen.
Tafel Gauting: IBAN: DE75 7025 0150 0017 0056 12
Tafel Herrsching (Träger: INITIATIVE DO IT e.V.): IBAN: DE19 7005 0000 0504 1296 30
WürmtalTisch: IBAN: DE71 7025 0150 0010 8232 92

Spenden an diese gemeinnützigen Vereine sind von der Steuer absetzbar. Für Spenden bis 200,00 € ist dafür der Kontoauszug ausreichend. Bei größeren Spenden stellen die Vereine gerne Spendenquittungen aus.

Seit 1971 gibt es den Lions Club München Würmtal mit rund 30 Mitgliedern. Ein wesentliches, verbindendes Element sind neben den Clubabenden die sogenannten Activities des Clubs. Mit diesen versuchen die Lions das Geld aufzutreiben, das dann zugunsten wohltätiger Zwecke fließen kann. Das ist beispielsweise der bekannte Flohmarkt an der Realschule Herrsching oder auch der Glühweinverkauf am Münchner Christkindlmarkt.