Führungen im Fünf-Seen-Land

2013 04 Fuehrungen im FuenfseenlandEs gibt zahlreiche Möglichkeiten, die Region rund um Ammersee und Starnberger See mit Hilfe sachkundiger Führungen zu erkunden. Angefangen von geführten Spaziergängen durch die Natur, über Führungen zur Villa Rustica im Leutstettener Moos und im Casino auf der Roseninsel, bis zu Rundgängen im Museum Starnberger See und Kirchenführungen in Dießen und Andechs, die dortigen Brauerei-Führungen nicht zu vergessen. "FünfSeenLand aktuell" stellt in lockerer Folge Führungen zu Kunst, Natur und Geschichte vor.

Expressives und Expressionismus im Buchheim Museum

Zu den regelmäßig stattfindenden Führungen gehören die Wochenend-Rundgänge durch die Sammlung Buchheim. An diesem sonnigen Tag ist es nur eine kleine Gruppe von Kunstinteressierten, die von der Kunsthistorikerin Marion von Schabrowsky zum Museumsrundgang begrüßt werden. Rasch ist geklärt, was sie am meisten interessiert: die Kunst des Expressionismus.

Voll Schwung greift von Schabrowsky diesen Wunsch auf und führt die Gruppe anhand von Corinths Werk "Der tanzende Derwisch" zunächst in die Welt des Expressiven ein. Sie macht darauf aufmerksam, wie der Künstler die Bewegung darstellt, wie er den Pinsel geführt hat - der Derwisch beginnt zu tanzen. Angesichts von Beckmanns "Frau mit Hut und Muff" wird deutlich, dass expressionistische Kunst nicht intellektuell ist. Man kann das Bedrohliche hinter diesem Bild fühlen, auch ohne die dazugehörige Geschichte zu kennen. Und doch machen genau diese Hintergrundinformationen den Reiz der Führung aus. Die Problematik des als "entartet" abgestempelten Künstlers etwa schildert die Kunsthistorikerin so lebendig, dass man gerne mehr erfahren würde. Doch nun geht es in den Expressionisten-Saal, zu Werken der Brücke-Maler, die einst als Kunst von Geisteskranken diffamiert wurden. Anschaulich zeigt von Schabrowsky, wie die jungen Kunst-Rebellen ihr Streben sich von akademischen Traditionen zu lösen umgesetzt und damit Kunstgeschichte geschrieben haben. So wird der Kern der Sammlung wie eingangs gewünscht zum Kern der Führung. Ausführungen zu anderen Bereichen des vielseitigen Museums runden das Erlebnis ab: ein Abstecher in die aktuelle Sonderausstellung "Buchheim - der Fotograf" und Erläuterungen zu Architektur und Geschichte des Hauses auf dem Steg über dem See, vor dem wunderbaren Hintergrund der Landschaft.

Gefragt, wie sie angesichts jahrelanger Erfahrung und gewiss auch Routine so lebhaft und unterhaltsam führen könne - immer wieder die selben Räume, oft genug die selben Werke - verrät von Schabrowsky ihre Methode: Jede Führung sieht wieder ein bisschen anders aus. Wiederkommen könnte sich also lohnen.

Die öffentlichen Führungen durch die Sammlung Buchheim findet jeweils samstags und sonntags um 14.30 Uhr statt. Führungen für Gruppen können nach Belieben gebucht werden. Geöffnet hat das Museum täglich außer Montag von 10 bis 17 Uhr.