• Drucken

Münsing

Landschaftlich reizvoll liegt die ländliche Gemeinde Münsing am südlichen Ostufer des Starnberger Sees.

Zu den Attraktionen zählt das Erholungsgebiet Ambach mit Gelegenheiten zum Einkehren und mit großen öffentlichen Liegewiesen. Für Familien mit kleinen Kindern ist dieses Badegelände bestens geeignet, da der Seeboden hier - wie im nahen Sankt Heinrich - nur sehr langsam abfällt. Nördlich davon beginnt der bei Spaziergängern, Inlineskatern und Radfahrern beliebte Ostuferweg, auf dem zu flanieren gerade im Sommer wegen des schattigen Dachs aus alten Bäumen ein Vergnügen ist. Man passiert sehenswerte Villen, das ungarische Tor zum Garten des Dichters der Biene Maja, Waldemar Bonsels, und schließlich Schloss Ammerland, das während der Barockzeit Schauplatz großartiger Feste war. Ein Denkmal erinnert hier an den einstigen Schlossherrn, den "Kasperlgrafen" Pocci, der für die Puppenbühne des "Papa Schmid" den Kasperl Larifari erfunden hat. Vor allem unter der Woche ein Idyll der Ruhe. www.muensing.de